Zum Hauptinhalt springen
Nachrichten

Jan Jonkers verstorben

Unter 25. März 202220. Juli 2022Keine Kommentare

Leider müssen wir mitteilen, dass unser hochgeschätzter Kollege Jan Jonkers am 27. November 2018 im Alter von 55 Jahren verstorben ist. Unerwartet erlitt Jan eine Woche zuvor einen sehr schweren Herzinfarkt und verstarb leider an den Folgen. Jan arbeitete fast 27 Jahre lang für unser Unternehmen und tat dies mit Hingabe und Stolz. Zunächst in der Logistikabteilung und später als Servicetechniker. Er war der direkte Ansprechpartner für unsere Kunden und kümmerte sich um den Service und die Garantie für unsere Produkte. Er tat dies in einer Weise, dass unsere Kunden voll des Lobes waren. Natürlich sind wir nach wie vor für unsere Kunden da, aber von nun an muss der Kontakt über unser Büro laufen und wir werden alles tun, um so weiterzumachen, wie Jan es mit großem Engagement getan hat. Wir werden unseren stets optimistischen Jan sehr vermissen und wünschen seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten viel Kraft, diesen unerwarteten Verlust zu verkraften.

Ein paar Tage nach Jans Tod erschien im Brabants Dagblad eine schöne Kolumne über unseren Jan. Jan Jonkers, in Schijndel nannte man ihn Lange Jan. Wir sind ungeheuer stolz auf Jan.

Kolumne Brabants Dagblad 30. November 2018 Linda Akkermans

Tausch von Wohnungen, um einer Familie zu helfen. Long John hat es geschafft

Sinterklaas ist noch im Lande, aber in Sint-Jan fühlt es sich schon wie Weihnachten an. Josef, Maria und ihr Kind wurden hineingeschleppt, und unzählige Tiere erhalten einen Platz in der berühmten Krippe, die gerade aufgebaut wird. Das diesjährige Thema ist die Wohltätigkeit.

Nächstenliebe, die Liebe zum Mitmenschen und das Gefühl der Mitverantwortung für das Wohlergehen eines anderen, der nicht unbedingt jemand ist, den man liebt. Etwas für jemanden tun, ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten.

Ich habe über die Menschen um mich herum nachgedacht und darüber, wer sich für Wohltätigkeit einsetzt. Ich erstellte eine schöne Rangliste, vergaß sie wieder und ging zum Tagesauftrag über. Wenig später hatte ich unsere Mutter am Telefon, und kurz bevor sie auflegte, sagte sie: "Ach, übrigens: Lange Jan ist tot".

Lange Jan aus Schijndel. Der Nachbar eines Onkels. Ein Onkel, der nur 66 Jahre alt wurde, weil er sich vor sechs Monaten plötzlich tot in seinem Sessel fand. Ein Stuhl im Haus, der in den neunziger Jahren Lange Jan gehörte.

Es ist folgendermaßen. Schon vorher erlitt meine Tante einen Schlaganfall. Sie kam in ein Pflegeheim, und mein Onkel blieb mit zwei heranwachsenden Mädchen zurück. Seine Frau nach Hause zu holen, war unmöglich, denn der kleine Garten des Reihenhauses konnte nicht bebaut werden. Nirgendwo sonst in Schijndel war ein geeignetes Mietshaus verfügbar.

Und dann sagte Lange Jan, bis dahin nur einer der vielen Nachbarn, aus heiterem Himmel: "Dann tauschen wir eben? Du kannst mein Eckhaus haben, ich kann dein Haus haben". Als ob es ein Stapel Fußball- oder Pokémon-Karten wäre. Aber er meinte es todernst. Denn wenn er auf diese Weise helfen konnte... warum nicht?

Sie haben die Häuser getauscht. Meine Tante konnte weitere 25 Jahre zu Hause leben. Dank an Lange Jan. Charity, der Champion ist posthum bekannt.